Donnerstag, 16. Juni 2011

Leben ist . . .

wie zeichnen ohne Radiergummi.

Sonntag, 23. März 2008

Optionen gegen Iran erörtert

In Gesprächen mit der israelischen Führung erörterte Cheney am Sonntag auch das Thema Iran. Verteidigungsminister Ehud Barak sagte nach einem Treffen mit Cheney am Sonntagabend, noch bleibe Zeit für Sanktionen gegen Teheran. Doch «keine Option sollte unter den Tisch fallen», wird Barak in einer vom Verteidigungsministerium verbreiteten Erklärung zitiert. Israel vermutet, dass Iran nach dem Bau von Atomwaffen strebt. Teheran streitet das ab.

Der israelische Oppositionsführer Benjamin Netanyahu seinerseits sagte nach einem Treffen mit dem US-Vizepräsidenten, man habe über die «Notwendigkeit gesprochen, die iranische Bedrohung zu beenden», bevor Iran sich mit der Atombombe bewaffne.

Sonntag, 16. März 2008

Versuchter Mord an Schwester

Mittwoch, 12. März 2008

Versuchter Mord an Schwester wegen Familienehre
Ein junger Araber aus einer Kleinstadt im Norden Israels wurde gestern festgenommen, nachdem er seine 19-jährige Schwester ernsthaft verletzt hatte. Entsprechend seiner eigenen Aussage habe er ihr zweimal in den Kopf geschossen, sie danach am ganzen Körper getreten und dann liegengelassen, weil er sie für tot gehalten hat. Als er seinen Eltern stolz über seine Tat berichtete, gratulierten sie ihm zur Aufrechterhaltung der Familienehre laut islamischem Gesetz. Inzwischen wurde das Mädchen in ein Krankenhaus eingeliefert und dort verschiedenen Operationen unterzogen. Sie habe sich darin schuldig gemacht, sich nach ihrer Scheidung mit verschiedenen Männern angefreundet zu haben.

Samstag, 12. Januar 2008

Uri schreibt Satire

Die Fliege im Kaffee

Was passiert, wenn eine Fliege in den Kaffee stürzt?

Der Engländer: schüttet die Tasse aus und geht.

Der Amerikaner: nimmt die Fliege heraus, trinkt den Kaffee.

Der Chinese: isst die Fliege und schüttet den Kaffee weg.

Der Japaner: trinkt den Kaffee mit der Fliege und freut sich über die Umsonst-Beigabe.

Der Israeli: verkauft seinen Kaffee an den Amerikaner, die Fliege an den Chinesen und kauft sich eine neue Tasse.

Der Palästinenser: beklagt sich, der Israeli habe ihm Gewalt angetan und die Fliege in seinen Kaffee geworfen, fordert Hilfe von der UNO, nimmt EU-Gelder an, um sich einen neuen Kaffee zu kaufen, benutzt dieses Geld, um Sprengstoff zu kaufen. Anschließend sprengt er das Café in die Luft - in dem der Engländer, der Amerikaner, der Chinese und der Japaner dem Israeli erklären, er sei zu aggressiv gewesen.

Montag, 17. Dezember 2007

Feinde werden bestraft

Gott straft die Feinde Israels
1 «In jener Zeit», sagt der Herr, «werde ich das Schicksal Judas und Jerusalems wieder zum Guten wenden. 2 Dann führe ich alle Völker in das Tal, das man Joschafat1 nennt. Dort gehe ich mit ihnen ins Gericht für das, was sie Israel angetan haben, dem Volk, das zu mir gehört! Sie haben die Israeliten in fremde Länder verschleppt und mein Land unter sich aufgeteilt. 3 Sie warfen das Los, um zu bestimmen, wer welche Gefangenen bekommen sollte. Ein israelitischer Junge war der Preis für eine Nacht mit einer Hure, und mit den Mädchen bezahlten sie den Wein für ein Trinkgelage. 4 Ihr Bewohner von Tyrus und Sidon und ihr a werden die Feinde bestraft aus dem Gebiet der Philister, wollt ihr etwas gegen mich unternehmen? Wollt ihr euch an mir rächen oder mich bestrafen? Nein, ich werde mich an euch rächen für das, was ihr mir angetan habt! Bald ist es soweit! 5 Denn ihr habt mein Silber und Gold geraubt und meine kostbarsten Schätze in eure Tempel gebracht. 6 Die jungen Männer aus Juda und Jerusalem habt ihr verschleppt und an die Griechen verkauft, weit weg von ihrer Heimat. 7 Doch ich hole sie von dort wieder zurück! Dann wird mit euch dasselbe geschehen, was ihr ihnen angetan habt: 8 Ich sorge dafür, daß eure Söhne und Töchter an die Judäer verkauft werden, und diese werden sie den Bewohnern von Saba geben, die in weiter Ferne wohnen. Darauf könnt ihr euch verlassen! 9 Ruft alle Völker auf: 'Bereitet euch auf den Krieg vor! Laßt eure besten Soldaten antreten, alle wehrfähigen Männer sollen in den Kampf ziehen! 10 Schmiedet aus euren Pflugscharen Schwerter und aus euren Winzermessern Speerspitzen! Selbst die Schwachen unter euch sollen mutig und unerschrocken sein! 11 Beeilt euch, ihr Völker rings um Israel, versammelt euch im Tal!'» Ja, Herr, bring du deine starken Kämpfer dorthin! 12 «Alle Völker sollen aufbrechen und ins Tal Joschafat ziehen. Dort werde ich, der Herr, auf dem Thron sitzen und mit ihnen ins Gericht gehen. 13 Greift zur Sichel, die Zeit der Ernte ist da! Tretet die Weinkelter, denn sie ist bis zum Rand mit Trauben gefüllt. Das Maß ist voll! Welch schwere Schuld haben die Völker auf sich geladen!» 14 Eine riesige Menschenmenge hat sich im Tal versammelt, wo die Entscheidung fallen wird. Der Tag, an dem der Herr sein Urteil spricht, ist nahe. 15 Sonne und Mond werden finster, das Licht der Sterne erlischt. 16 Mächtig wie das Brüllen eines Löwen erklingt die Stimme des Herrn vom Berg Zion in Jerusalem, Himmel und Erde erbeben! «Aber für die Menschen meines Volkes bin ich, der Herr, wie eine starke Festung, in der sie Zuflucht finden!

Land für immer

1. Mose 13, 14

Gott wiederholt seine Zusage
14 Nachdem die beiden sich getrennt hatten, sagte der Herr zu Abram: «Schau dich nach allen Seiten um! 15 Das ganze Land, alles, was du jetzt siehst, will ich dir und deinen Nachkommen geben - für immer! 16 Ich will dir so viele Nachkommen schenken, daß sie unzählbar sind wie der Staub auf der Erde! 17 Mach dich auf den Weg und durchziehe das Land nach allen Richtungen, denn dir will ich es geben!» 18 Abram zog also weiter und schlug seine Zelte bei den Terebinthen von Mamre auf, nahe bei Hebron. Dort baute er aus Steinen eine Anbetungsstätte für den Herrn.

PS: Israel wird es für immer geben! Das ganze Land, nicht das halbe oder einen Viertel!

jesus

Logos das Wort

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Free Text (1)

Zufallsbild

dnw1

Aktuelle Beiträge

Leben ist . . .
wie zeichnen ohne Radiergummi.
carlos-allesia - 16. Jun, 19:58
Optionen gegen Iran erörtert
In Gesprächen mit der israelischen Führung...
carlos-allesia - 23. Mrz, 22:12
Versuchter Mord an Schwester
Mittwoch, 12. März 2008 Versuchter Mord an Schwester...
carlos-allesia - 16. Mrz, 18:33
Uri schreibt Satire
Die Fliege im Kaffee Was passiert, wenn eine Fliege...
carlos-allesia - 12. Jan, 18:56
Feinde werden bestraft
Gott straft die Feinde Israels 1 «In jener Zeit»,...
carlos-allesia - 17. Dez, 16:29

Status

Online seit 4733 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Mrz, 15:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Links


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren